AyurVega Gericht

Rübenauflauf mit frischen Kräutern und Petersilien-Feldsalat

  • 500g Pastinaken
  • Jeweils 300g Möhren und 300g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150g veganer Schafkäse (marinierter Tofu, Rezept s.u.)
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 2 Bund frischer Rosmarin
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL edlsüßes Paprikapulver
  • 1 TL getrocknetes Bohnenkraut
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Methia (ayurved. Gewürzmischung mit Bockshornklee)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Olivenöl

Den Ofen auf 160 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Pastinaken, Möhren und Kartoffeln waschen schälen und in etwa gleichgroße

Würfel schneiden.

Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Den veganen Schafskäse würfeln.

Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen.

Kreuzkümmel, Paprikapulver und Cayennepfeffer kurz im Öl erhitzen (max. 10

Sekunden).

Pastinaken, Kartoffeln und Möhren zugeben und unter rühren 10 Minuten bei mittlerer

Hitze anbraten.

Das Gemüse in eine Auflaufform geben, mit den restlichen Zutaten vermischen und

für 30 Minuten in den Ofen stellen.

Salat:

  • 100g Feldsalat
  • 1 Bund Petersilie
  • 50g Kürbiskerne

Den Feldsalat gut waschen und die Petersilie grob hacken.

Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Für das Dressing:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 getrocknete Softfeige
  • 1 EL Balsamico Essig oder Zitronensaft
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 Prise Salz und Pfeffer aus der Mühle

Die Feigen zuerst in feine Würfel schneiden und dann alle Zutaten mit dem Pürierstab zu einem sämigen Dressing pürieren.

Anregung durch Volker Mehl im Februar 2012

Hier noch das Rezept für veganen Schafskäse:

Fake – Feta

  • Tofu natur, vorsichtig in Küchenpapier ausgedrückt und gewürfelt

Marinade:

  • 1-2 EL Apfelessig,
  • Saft ungefähr der Hälfte einer halben Zitrone, falls vorhanden: 1 guter TL Zitronenöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Sojasauce
  • etwas Pfeffer
  • 1 Spritzer Chilisauce
  • 1 EL ital. Kräuter
  • je 1 TL Bärlauch, Kräuter der Provence, Quark-/Frischkäsekräuter und etwas Rosmarin,
  • 2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 1 Prise Kurkuma und evtl. Curry
  • 2 EL Hefeflocken

Tofu für mindestens eine Stunde in die Marinade geben und öft mal umrühren. Ggf. dabei
noch etwas Salz, Knoblauchgranulat, Sojasauce und erneut Hefeflocken über die Würfelchen
streuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0