Ayurveda Rezepte

Frühherbstliche Kürbissuppe mit zwei Toppings

 

Suppe im Sommer?

 

Draußen ist es zwar noch leidlich warm, es gießt aber in Strömen. Erkältungswetter, zumal wir uns noch nicht wieder in die warmen Klamotten bequemen wollen. Da kommen doch ein paar scharfe Gewürze gar nicht schlecht, oder?

 

Zutaten:

  • 1 kg Kürbisfleisch: am besten Hokaido

  • 1 EL Ghee (vegan: Olivenöl)

  • 2 cm frischer Ingwer

  • 1 TL Muskatnuss gemörsert (oder, sehr lecker, Muskatblüten „Macis“)

  • ½ TL grüner Pfeffer, gemörsert

  • 1 kleines Gläschen Orangensaft (ca. 120 ml)

  • 200 ml Kokosmilch

  • Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe

 

Zubereitung:

 

  • Kürbis waschen und schälen (beim Hokaido nicht nötig), aufschneiden, Kerne entfernen und in Würfel schneiden

  • Ingwer schälen und fein hacken

  • Ghee in einem Topf erhitzen, dann Ingwer zufügen und kurz mitbraten, restliche Gewürze hinzufügen und anrösten

  • Kürbisstücke dazugeben, von allen Seiten anrösten, mit Orangensaft ablöschen

  • Kokosmilch hinzufügen, mit Wasser bedecken, salzen, umrühren

  • ca. 20 Minuten im geschlossenen Topf kochen, bis der Kürbis gar ist

    • alles pürieren und mit Salz abschmecken
    • unter Rühren so viel Brühe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Add – on: zwei Toppings zur Wahl (für Gäste am besten beide anbieten)

 

Birne mit Chili:

  • 2 Birnen entkernen und in kleine Stückchen schneiden

  • 1 mittelscharfe rote Chilli entkernen und klein hacken

  • 1 EL Ghee erhitzen, Chilli anrösten, Birnenstückchen dazugeben, 1 Prise Salz

  • bei mittlerer Hitze Birne weich garen,

  • evtl. etwas Wasser dazugeben

     

     

Rote Zwiebel mit Balsamico, Zimt und Orangenzesten:

  • von einer unbehandelte Orange Zesten abschälen,

  • 1 große rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden

  • 1EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel glasig rösten

  • 1EL Zimt und Orangenzesten dazugeben, schwenken

  • mit 3 EL Balsamicoessig ablöschen und etwas reduzieren

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0