Ayurveda Baukasten - Rezepte

Asia meets Ayurveda: Gemüse aus dem Wok – histaminarm und gut verträglich


Das Rezept wurde im Rahmen eines Kochseminars als histaminarmes Rezept entwickelt und enthält weder Sojasoße noch Fischsoße, auch keine fertige Currypaste.
„Baukasten“ bedeutet auch hier wieder: Zutaten sind durch Lebensmittel aus der gleichen
Nahrungsmittelgruppe austauschbar, so z. B. die Gemüse je nach Jahreszeit und Geschmack.
Damit die optimale Verträglichkeit für den empfindlichen Magen gewährleistet bleibt, solltet ihr die Wasabi – Erdnüsse sowie die Gewürzmischungen (bitte hochwertig, möglichst bio) vorher an euch getestet haben.

 

Zutaten und Zubereitung:

• 3 TL Sesam in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze trocken anrösten
• 3 EL Sesamöl hinzufügen (optional, sonst Sojaöl, Kokosfett oder Sonnenblumenöl)
• 1 Schalotte oder Zwiebel, fein gehackt zugeben
• 1 EL Ingwer, fein gehackt, zugeben
• optional einige Stängel Zitronengras, der weiße innere Teil gehackt, zufügen
• kleingeschnittenes Gemüse zufügen, z. B.:
- 2 Paprika
- 3 Möhren
- 1 Zucchini
- 1 Fenchel
• Saft einer halben Zitrone unterrühren, ggf. Hitze herunterschalten
• 1 Schuss Ahornsirup (oder Agavendicksaft, Reissirup) zugeben
• 2 Handvoll Mungbohnensprossen, gut gewaschen, zufügen und anbraten
• 1 Dose Kokosmilch darüber geben (Keine im Haus? Einfach Kokosraspeln mit kochendem Wasser überbrühen, 10 Min. stehen lassen und dann durch ein sauberes Küchentuch pressen)
• salzen
• mit 2- 3 EL asiatischen Gewürzen oder Asia (Bio-) Gewürzmischung abschmecken
(hier geht u. a. 5-Spice Powder oder einfach eine Mischung aus Koriander, Szezuan -
Pfeffer, Knoblauch, Sternanis, Zitronenschale und Kurkuma)
• 500g Woknudeln oder dünne Reisnudeln oder Mie – Nudeln, dazugeben (vorher, falls nötig, nach Anleitung gekocht oder eingeweicht)
• geriebene Schale einer Zitrone zufügen
• Vor dem Servieren mit 80 – 100g gehackten Wasabi – Erdnüssen bestreuen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0